Über uns

Pädagogisches Konzept

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind mit seinen Interessen und Fähigkeiten. Wir möchten es dort abholen, wo es in seiner Entwicklung gerade steht. Dabei gehen wir davon aus, dass jedes Kind einzigartig und individuell ist. Die Stärken der Kinder sind für uns zentral und werden im Portfolio-Ordner, eine Art Entwicklungs-Tagebuch, regelmäßig dokumentiert. Wir schenken ihnen viel Vertrauen, stehen ihnen als Entwicklungspartner*in zur Seite und legen großen Wert auf ihre Selbst- und Mitbestimmung. Besonders wichtig und grundlegend sind für uns auch der Austausch und die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Jeden Tag mit vielen unterschiedlichen kleinen und großen Menschen zu verbringen bedeutet LEBEN. Dieses LEBEN besteht aus WACHSTUM, ENTWICKLUNG und VERÄNDERUNG: unsere pädagogische Konzeption befindet sich aktuell in der Überarbeitung und wird nach Fertigstellung hier für Sie zum Download zur Verfügung stehen.

Bis dahin zögern Sie nicht, uns bei Fragen Ihrerseits einfach persönlich anzusprechen bzw. sich gerne auch selbst ein "Bild vor Ort" zu machen und so erste Eindrücke von uns und unserer pädagogischen Arbeit zu gewinnen...

Team

von links nach rechts:
Franziska Brandl (SPS 2-Praktikantin zur Erzieherin/Grüne Gruppe)
Laura Eschenbacher (Erzieherin/Rote Gruppe)
Anita Vegi (Kinderpflegerin/Rote Gruppe)
Heike Mothes (Leitung und Erzieherin/Grüne Gruppe)
Mónika Veszprémi (Kinderpflegerin/Grüne Gruppe)
Saskia Kossack (Erzieherin/Gelbe Gruppe)
Sarah Hackl (Kinderpflegerin/Gelbe Gruppe)

Qualitätsmanagement

Qualität ist ohne Professionalität nicht denkbar, und Professionalität kann ohne Qualitätssicherung auf Dauer nicht glaubwürdig bleiben. Um eine dauerhafte Qualitätssicherung zu ermöglichen, haben wir uns deshalb folgendes Handlungskonzept entworfen.

Wir werden unsere Arbeit kontinuierlich weiterentwickeln, indem wir:

- gewünschte Ergebnisse bestimmen,
- das Vorgehen und dessen Umsetzung planen und erarbeiten,
- die Umsetzung realisieren,
- bewerten und überprüfen,
- sowie schließlich vor dem Hintergrund der Bewertungsresultate wieder neue Ergebnisse festlegen.

Die Anwendung folgender Methoden liegt diesem Handlungskonzept zu Grunde.

Durch:
- Elternbefragungen,
- Kinderbeobachtungen,
- Zusammenarbeit mit anderen Kindertagesstätten,
- Zusammenarbeit mit Fachdiensten,
- Zusammenarbeit mit dem Dachverband, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband,
- kollegiale Beratung,
- regelmäßige Fortbildung,
- und vielen Gesprächen mit Fachleuten generell
wird an einer ständigen Verbesserung und Sicherung der bestehenden Qualität gearbeitet.

Das Team arbeitet regelmäßig an der Weiterentwicklung der Qualitätsstandards. Zusätzlich finden Qualitätstage mit den Mitarbeiter*innen der Kindertageseinrichtungen unter der Leitung der Humanistischen Vereinigung und dessen Fachberatung statt. Die Weiterqualifizierung wird vom Träger begrüßt und allen Mitarbeiter*innen ermöglicht. Das Team erstellt jedes Jahr ein Fortbildungskonzept, in dem Schwerpunkte der Fortbildung des Gesamtteams und jedes einzelnen Teammitglieds geplant und festgehalten werden.

Krippe - Gärten h.d.V.

  • Ansprechpartner*in:
    Katrin
    Oberneder
    Pleydenwurffstraße 9a
    90408
    Nürnberg
    0911 92374724
    0173 5614245
    0911 92374723
    gaerten@hv-kitas.de
    Öffnungszeiten:
    Mo.-Fr. 7.00-16.30
    (gültig ab 11/2019)

    36 Krippenplätze