Über uns

Pädagogisches Konzept

Unser pädagogisches Konzept wird bestimmt von den Leitgedanken

• Orientierung an den Bedürfnissen der Kinder
• Chancengleichheit
• Kita als gemeinschaftlicher Lebensraum.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind mit seinen Interessen und Fähigkeiten. Wir möchten es dort abholen, wo es in seiner Entwicklung gerade steht. Dabei gehen wir davon aus, dass jedes Kind einzigartig und individuell ist. Die Stärken der Kinder sind für uns zentral und werden im Portfolio-Ordner, eine Art Entwicklungs-Tagebuch, regelmäßig dokumentiert. Wir schenken ihnen viel Vertrauen, stehen ihnen als Entwicklungspartner zur Seite und legen großen Wert auf ihre Selbst- und Mitbestimmung. Besonders wichtig und grundlegend sind für uns auch der Austausch und die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Räumlichkeiten

Im Herzen der Nürnberger Südstadt erstreckt sich unsere Krippe über das gesamte Erdgeschoss eines markanten Altbaus aus der Gründerzeit. Bodentiefe Fenster zur Straße bieten den Kindern die Möglichkeit, am quirligen Leben der Außenwelt teilzunehmen. Der komplette Bau wurde 2015 nach modernsten Kriterien kernsaniert, ist lärmisoliert und verfügt über eine ausgeklügelte Belüftungsanlage.

Innen stehen unseren Kindern ein geräumiger Gruppenraum und ein Ruheraum zur Verfügung, der mit wenigen Handgriffen in einen Bewegungsraum verwandelt werden kann. Daneben befindet sich unser Bistro, eine einladende Wohnküche, in der die Kinder gemeinsam essen. Dank Kaffeemaschine und Sitzgelegenheiten ist unser Bistro zugleich der perfekte Ort für einen kleinen Plausch zwischen Eltern und Pädagog*innen unserer familiären Einrichtung.

Über die Küche und den Ruheraum haben Kinder und Personal direkten Zugang zum eigenen Garten mit Spielburg, Matschanlage und vielem mehr. Im Schatten eines großen alten Baumes können die Kinder dort toben, balancieren und nach Herzenslust matschen.

Unser Team

Karin Mates, Einrichtungsleitung
Elisa Schauer, Erzieherin
Margalita Tsikaridze, Kinderpflegerin
Lea Franck, SPS 2
Steffanie Egerer, Haushalts- und Reinigungskraft
 

Qualitätsmanagement

Qualität ist ohne Professionalität nicht denkbar, und Professionalität kann ohne Qualitätssicherung auf Dauer nicht glaubwürdig bleiben. Um eine dauerhafte Qualitätssicherung zu ermöglichen, haben wir uns deshalb folgendes Handlungskonzept entworfen.

Wir werden unsere Arbeit kontinuierlich weiterentwickeln, indem wir:

- gewünschte Ergebnisse bestimmen,
- das Vorgehen und dessen Umsetzung planen und erarbeiten,
- die Umsetzung realisieren,
- bewerten und überprüfen,
- sowie schließlich vor dem Hintergrund der Bewertungsresultate wieder neue Ergebnisse festlegen.

Die Anwendung folgender Methoden liegt diesem Handlungskonzept zu Grunde.

Durch:
- Elternbefragungen,
- Kinderbeobachtungen,
- Zusammenarbeit mit anderen Kindertagesstätten,
- Zusammenarbeit mit Fachdiensten,
- Zusammenarbeit mit dem Dachverband, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband,
- kollegiale Beratung,
- regelmäßige Fortbildung,
- und vielen Gesprächen mit Fachleuten generell
wird an einer ständigen Verbesserung und Sicherung der bestehenden Qualität gearbeitet.

Das Team arbeitet regelmäßig an der Weiterentwicklung der Qualitätsstandards. Zusätzlich finden Qualitätstage mit den Mitarbeiter*innen der Kindertageseinrichtungen unter der Leitung der Humanistischen Vereinigung und dessen Fachberatung statt. Die Weiterqualifizierung wird vom Träger begrüßt und allen Mitarbeiter*innen ermöglicht. Das Team erstellt jedes Jahr ein Fortbildungskonzept, in dem Schwerpunkte der Fortbildung des Gesamtteams und jedes einzelnen Teammitglieds geplant und festgehalten werden.

Krippe - Wölckernstraße

  • Ansprechpartner*in:
    Einrichtungsleitung
    Karin
    Mates
    Wölckernstraße 24
    90459
    Nürnberg
    0911 92 33 08 01
    0173 35 39 881
    0911 92 33 98 12
    woelckernstrasse@hv-kitas.de
    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr 8.00-16.00

    15 Krippenplätze